h&p unternehmensgruppe

Fortbildung der Leitungskräfte der haug&partner unternehmensgruppe

 

Kompetenzen maßgeschneidert fördern: diesen Anspruch setzt die albakademie in ihren Fortbildungsangeboten um. Die kontinuierliche Qualifizierung von MitarbeiterInnen ist ein strategisches Instrument moderner Personalentwicklung. Dafür konzipiert und realisiert die albakademie individuelle Weiterbildungslösungen.

Somit unterstützt und entwickelt die albakademie den Fortbildungsprozess des Leitungsgremiums der haug&partner unternehmensgruppe. Frau Klebl-Haug, pädagogische Gesamtleiterin, konzipierte das Leitungsseminar der albakademie, das speziell auf die Bedarfe der Leitungskräfte ausgerichtet wurde. Denn auch in der sozialen Arbeit haben die vergangenen Jahre gezeigt, dass eine starke Führungskraft als stabilisierender und Orientierung gebender Faktor immer wichtiger wird. Es ist von hoher Bedeutung, sich intensiv und grundlegend mit verschiedenen Aspekten der Führungsrolle zu beschäftigen. Auch das Anwenden der klassischen Führungsinstrumente wie Informieren, Delegieren, Kontrollieren oder Planen und Steuern, ist systematisch zu erlernen und zu erüben, damit Handlungswissen und Strategien fundiert vorhanden sind. Ausgehend von der Notwendigkeit, dass der Aspekt der Netzwerkbildung mit führenden Kollegen/-innen anderer Trägersehr sinnvoll und notwendig ist, wurde ein Seminar für leitenden Führungskräfte der Unternehmensgruppe konzipiert, das eine grundlegende Auseinandersetzung mit den Anforderungen an Leitungskräften in der haug&partner unternehmensgruppe gewährleistet. Die Leitungskräfte können somit die eigene Qualifizierung im Bereich ihrer Führung individuell und punktgenau erreichen. Grundlage hierfür ist das Konzept des nachhaltigen Führens: Dies setzt voraus, dass die zentralen Aufgaben einer mitarbeiter/-innen- und zielorientierten Führungskultur nachhaltig, authentisch und situationsgerecht wahrgenommen werden. Führen heißt, andere Menschen dafür zu begeistern, dass sie die Ziele des Verantwortungsbereiches wertschöpfend erfüllen. Diese für die Führungskräfte der haug&partner unternehmensgruppe herausragende Akzente der Führung, setzt aktives Führungshandeln voraus. Die Auseinandersetzung mit den eigenen Führungszielen und dem eigenen Führungshandeln sind daher wichtige Eckpfeiler im Leitungshandeln.

Die Leitungskräfte der haug&partner unternehmensgruppe fanden sich unter der Leitung von Rainer Haug, Gesamtleiter der Unternehmensgruppe, im Rahmen einer 2-tägigen Klausurtagung im Kloster Neresheim zusammen, um diese grundlegende Auseinandersetzung zu führen und hiermit die Führungsqualität weiter zu entwickeln und zu stärken. Den verantwortungsvollen Auftrag des Träger und den Auftrag der öffentlichen Erziehung vorbildlich und kompetent zu gestalten, stand zentral im Mittelpunkt dieses Treffens des obersten Leitungsgremiums der Unternehmensgruppe.

Die Begleitung durch einen externen Supervisor, Herr Helmut Bertling, unterstützte diesen Prozess maßgeblich. Das gemeinsame Arbeiten der leitenden Führungskräfte an dieser Thematik wird in weiteren Zirkeln seine Fortsetzung finden.

Das Resümee aller Beteiligten war einhellig: Es war eine informative, ermutigende und konstruktive Klausurtagung, welche alle Beteiligten mindestens einmal jährlich wiederholt wissen wollen. Frau Klebl-Haug konnte ein positives Fazit zum ersten Modul der Leitungsfortbildung ziehen: „Das aktive Miteinander-Arbeiten stellte eine wesentliche Voraussetzung dieses Fortbildungsmoduls dar. Das ist gelungen. Es kann ein positives Resümee gezogen werden: Führungsqualität erhöht und steigert sich durch den Mut und das Engagement der Akteure in der leitenden Führung.“

 

Ihre Kontaktdaten









* markiert benötigte Angaben

Individualangaben

Krisenfall:

JaNein

Betreuungsart:

stationärambulant


Empfehlung(en) bisher:

janein

Ihre Nachricht