h&p unternehmensgruppe

Vorbereitungstage für Ferienfreizeiten 2019

Die Tage zwischen den Jahren nutzte ein Team engagierter Betreuer*innen, um für das Jahr 2019 die Planungen für Ferienfreizeiten zu konkretisieren.  Neben einigen allgemeinen Überlegungen stand vor allem auch eine Auswertung hinsichtlich der Bildungspotentiale von Freizeiten im Vordergrund. Die durch Freizeitteilnehmer*innen im Vorfeld beantwortete Umfrage diente als Grundlage hierfür. Die interviewten jungen Menschen brachten in ihren Antworten ihre besonders große Begeisterung über die gemeinsam verbrachte Zeit zur Sprache und berichteten von »coolen« und/oder »schönen« Erfahrungen. In allen Antworten wurde betont: Sie haben etwas für sie Herausragendes erlebt, das so in ihrer alltäglichen Lebenswelt sonst nicht vorkommt. Sie erlebten Orte, Angebote, Handlungspraxen und – und dies scheint am bedeutsamsten zu sein – eine Gemeinschaft jenseits ihrer bisher gemachten Alltagserfahrungen.

Diesen Aspekt analysierte das Freizeitteam während ihrer Vorbereitungstage im Tagungshaus Ladelund. Ihr Fazit: Zu etwas Herausragendem wird das Gemeinschaftserleben einer Ferienfreizeit durch als besonders intensiv erlebte, gruppendynamische Prozesse und/ oder durch das Erleben spezifischer »Kulturen der Gemeinschaft«. Diesen Impuls wird das Team in seinen weitergehenden Vorbereitungen im Frühjahr nutzen, um konkrete erlebnispädagogische Elemente vorzubereiten. Denn sie gehen davon aus, dass es der richtigen Impulse bedarf, um diese hervorgehobenen Erlebnisse zu schaffen. Damit schaffen sie eine konzeptionelle Antwort auf die Frage nach dem Bildungspotential von Ferienmaßnahmen.

Ihre Kontaktdaten









* markiert benötigte Angaben

Individualangaben

Krisenfall:

JaNein

Betreuungsart:

stationärambulant


Empfehlung(en) bisher:

janein

Ihre Nachricht